Meine 2 Eurocent: E3 2014

Laaaaaangweilig!

Also, ich muss sagen, dass ich von der E3 dieses Jahr wirklich rein gar nichts erwarte, was in erster Linie daran liegt, dass ich mit der ganzen neuen Konsolengeneration nach wie vor nicht richtig warm werde …

Die Wii U überzeugt mich vom Konzept her noch am ehesten, hat aber einfach nicht genug interessante Spiele, um einen Kauf zu rechtfertigen. Und daran wird sich wohl auch auf der E3 nichts ändern.

PS4 und XBone werden für mich erst dann interessant werden, wenn solche Sachen wie das Oculus Rift (bzw. Sony’s Plagiat, dessen Name mir gerade entfallen ist) dafür zu haben sind. Im Moment ist doch alles, was an Spielen für beide Systeme verfügbar oder angekündigt ist, nur alter Wein in neuen Schläuchen und ich bin nicht bereit, für ein simples Grafikupdate so viel Kohle rauszuhauen.

Und einen Fernseher hab ich auch schon (zum fernsehen). Dafür brauche ich keine Konsole mehr. Daher Danke, aber NEIN Danke!

Als alter JRPGler wäre für mich z.Zt. höchstens noch die Vita interessant, aber dafür ist ja auf der E3 auch eher wenig Neues zu erwarten …

Bin momentan ernsthaft am überlegen, ob ich mir (statt neuer Konsole) mal wieder einen gescheiten Gaming PC zusammenbasteln soll. Die Zeiten, als man da noch alle 1-2 Jahre in neue Hardware investieren musste, um aktuelle Spiele spielen zu können, sind ja gottlob vorbei. Selbst auf meiner alten Dualcore-Gurke läuft vieles noch recht anständig, wenn auch i.d.R. maximal in 720p und mit reduzierten Details – also quasi im PS3- bzw 360-Modus … :)

Dazu kommt, dass das Angebot an Indiespielen (die mich momentan deutlich mehr interessieren als sämtliche AAA-Titel zusammen) auf dem PC einfach unschlagbar ist, egal wie sehr sich Sony und Microsoft bemühen, Indie-Entwickler auch (sic!) auf ihre Plattformen zu locken.

Wie seht Ihr das? Gibt es irgendwas Spezielles, worauf Ihr Euch auf der E3 freut? Was haltet Ihr von der neuen Konsolengeneration (PS4, XBone, Wii U)?